Landgasthof „zur Mühle“

 

Zur Mühle

Geschichte der Mühle

Die älteste Erwähnung der Main-Mühle in Eibelstadt datiert aus dem Jahre 1303. Das aus fränkischem Muschelkalk erbaute Gebäude wurde bis ins Jahr 1958 zum Mahlen von Roggen zu Mehl genutzt. Zunächst wurde das Mühlrad mit Wasserkraft des Mains angetrieben. Ab dem 20. Jahrhundert wurde der Antrieb der Mühlsteine auf Dampfkraft, Dieselmotoren und schließlich auf Strom umgestellt. Nach Beendigung des Mühlbetriebes diente sie als Lager für landwirtschaftliche Maschinen und Futtermittel.

Nach zweijähriger Umbauzeit entstand 1992 in dem ursprünglichen Mühlengebäude das Restaurant „Landgasthof zur Mühle“.

Im Biergarten unmittelbar neben dem Main können Sie die warmen Sonnentage und lauen Sommerabende in gemütlicher Atmosphäre genießen. Wetterunabhängig lädt auch der Wintergarten mit speziellen Gerichten aus unserem rustikalen Holzbackofen zum erholsamen Verweilen ein.

Das Restaurant und der Wintergarten sind für Sie ganzjährig geöffnet und in der kalten Jahreszeit mit einem Kaminfeuer beheizt.

Wir freuen uns über Ihren Besuch zu jeder Jahreszeit.
Öffnungszeiten

Mo-Di: 16:00 - 23:00
Do-Fr: 16:00 - 23:00
Sa-So: 11:00 - 23:00

weitere Informationen hier

Translate »